September/October review

 

imageMan kann nicht sagen, dass ich wenig online war in den vergangenen Wochen- aber für’s Blogartikelschreiben hat es nicht gereicht. Dafür habe ich schöne Dinge mit Fasern gemacht. Heute geht es aber nur um Stricken, die Spinnergebnisse lassen noch auf sich warten, ich hab noch jede Menge Meter vor mir.image

One cannot say that I was not online in the past weeks- but I was not eager to write blogposts – not as eager as doing fabulous things with yarn. Todays posting is all about knitting- spinning will have to wait until I have many more metres of singles finished.image

Wunderbar.image Ich habe meine erste stranded Mütze einfach so angeschlagen und mal was ausprobiert – das ganze aber mit handgesponnenem Alpaka und Merino aus eigenen Färbung. Ich wusste weder, wie viele Maschen ich brauchen würde – das habe ich aus meiner nun mehr nicht mehr ganz so geringen Erfahrung heraus geschätzt. Noch wusste ich, wie ich die Fäden halten wollte – ich hab einfach wie früher, wenn ich schon mal zweifarbige Bündchen gestrickt habe, die beidhändige Methode beibehalten – und sie ist perfekt . Es geht ohne Verwicklungen, dem Muster lässt sich prima folgen, die Geschwindigkeit ist wirklich super, Fadenspannung ist kein Problem und ich mag den Stricktakt. Bei den Abnahmen kam ich kurz ins Grübeln, habe mich dann für eine einfache Musterung entschieden und klassische Mützenabnahmen gestrickt: 3 grüne und drei rote Maschen jeweils im Wechsel, dann habe ich erst die grünen Maschen von rechts nach links zusammen gestrickt und dann die roten Maschen und dann nochmal zwei grüne Runden, in denen ich jeweils zwei Maschen zusammengestrickt habe, bis nur noch 8 Maschen übrig waren.image image image

I seriously started stranded knitting and cast on my first stranded hat- without pattern just by guess and by gosh. I am knitting two-handedly. This is a method that came to me natuarlly in the past when I did two-coloured ribbings on hats or mittens- and it works perfecty as far as tension and speed are really equal on both hands. I only improvised the decreases but I think this hat is  beautyful- and it made me cast on two more. Stranded will be BIG from now on. The green and the natural coloured wool is hand spun, the green-orange wool is commercial, soft  Merino bei ricoimage

image image image

Und noch eine Passion: Handschuhstricken: Hier habe ich erst mal getestet und insgesamt drei Handschuhe gestrickt, bevor ich ein Paar fertig hatte. Ich habe dabei auf das Buch „Der geniale Handschuhworkshop“ von Ewa Jostes zurück gegriffen und für den Standardhandschuh dann so lange die Zu-und Abnahmen modifiziert, bis ich einen „angegossenen“ Handschuh hatte. Nun werde ich mit Mustermöglichkeiten experimentieren. Ich mag Handschuhstricken weil ich es ziemlich genial finde, selbst gestrickte Handschuhe aus Garn zu fertigen , das handgefärbt und sogar vielleicht handgesponnen ist. Handschuhstricken geht schnell, ist aber in meinen Augen im Gegensatz zum Socken kein Mitnahmeprojekt, zumindest für mich noch nicht. Die Daumenfrage ist genauso spannend wie die Fersenfrage beim Sockenstricken. Ich liebe die Möglichkeiten, es ist wie mit dem Sockenstricken…es wird mich wahrscheinlich verfolgen. Hier habe ich mit 2.5 Nadeln gestrickt, das Garn ist ein Rest selbst gefärbte Sockenwolle aus 2013. Ich habe die Handfläche immer auf einer Rundstricknadel gehabt und die Daumen zunächst mit sehr kurzen Handschuhnadeln aus Bambus gestrickt. Diese hatte ich mir in grauer Vorzeit, als der Gedanke ans Handschuhstricken noch ein ein zweifelndes Grinsen in mein Tagtraumgesicht zauberte, bestellt und zwar bei dem wunderbaren Wollschaf

image image imageLeider ging mir eine dieser praktischen Nadeln relativ flott kaputt und ich bin einfach auf normale kurze DPNs umgestiegen. Ich stellte fest, dass ich mit den 10 – cm – Nadeln gut klar komme und gar keine speziell kurzen Handschuhnadeln darüber hinaus benötige.

Then I started another „new-to-me“: Knitting gloves. It worked. I used a book „Der geniale Handschuhworkshop“- wich is the equally genius equivalent to the sockknittingteaching- book „ Der geniale Sockenworkshop“. First I knitted one glove according to the measurements given in the book for my glove size- then I started a second one to make the neccessary modifications- then I ripped off the first up to the cuff and re-knitted it. Now I am happy and exited, momentarily working on a second pair, this time with colour AND cabling- free improvised by Fadenwerkerin….and Hubby just asked the other day, wether I could knit up some Tweed gloves for him – SHURE I CAN! I hesitated for about three years to start knitting gloves because I thought it beeing fiddly- it is not. I keep the stitches of the palm on a circ using magic loop and knit the  fingers one by one- first the thumb, small finger, ring finger, middle finger and index finger. I had bought extra glove knitting needle some time ago- one broke after a short time and I switched to regular 10cm KnitPro DPNs. Good to experience that one does not really need Handschuhstricknadeln, though.

Nun habe ich auch noch eine Stola aus Handgefärbtem und Handgesponnenem imagegestrickt.image Dieses Alpaka-Garn ist so fluffig und weich, ich könnte mich ständig damit umgeben – das Spinnen an sich ist ja schon ein Vergnügen, aber das von mir fabrizierte navajo-gezwirnte Garn dann zu verstricken, und dann auch noch in einem wirklich schönen Muster…hachja, das machte echt Freude. Ich habe es relativ aggressiv geblockt, da ich die Blätterstruktur richtig auffächern wollteimage – und ich bin noch nicht so erfahren als Blockerin, da ich bis dato wenig, eigentlich kein Lace gestrickt habe. Das wird sich ändern. Ob ich jemals diese fragilen Spinnennetze stricken werde, kann ich nicht beurteilen, aber dieser Isländische Lace Stil, der gefällt mir und passt zu meinem Kleiderschrank

Then I started into Lace-knitting. I found this allover leaf-pattern and decided to put some framing stitches to it and knit up a huge alpaca stole out of handspun. I started to love lace knitting- but only with these thicker yarn- I used a worsted three-ply.image image image I love this style, it is often described as „Icelandic Lace“ and I see more of it in the future. I looooove this stole.

Advertisements

2 thoughts on “September/October review

  1. Anke

    Hey,
    WOW warst du fleißig. Deine Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Vor allem beeindruckt mich, dass du die Mützen aus dem Bauch heraus so hinbekommen hast. Hut.. äh… Mütze ab!

    Deine Erfahrung mit dem Spinnen und Stricken von Alpaka teile ich. Es ist ein Traum, diese Fasern zu verarbeiten, wobei ich mit BFL ähnliche Erlebnisse hatte, vielleicht sogar einen Mü mehr Glanz im Garn erreicht habe. – Doch da kommt es immer auf die Ausgangsmaterialien an. Woher beziehst du dein Spinnfutter?

    Ich freue mich auf deine weiteren Berichte.
    VG Anke

    • fadenwerkerin

      Liebe Anke- danke für die Blumen… und den shoutout hab ich ncoh auf der Platte…aus verschiedenen Gründen schreibe ich moment nicht so viel hier im Blog, aber der Artikel kommt. Ich muss auch unbedingt noch mal gucken, wie Ihr Euch mit dem Wollstash macht.

      Ja also mein Spinnfutter bezeihe ich von Bonner Minischafhaltern, sofern möglich. das ist das Beste, die Wolle für die naturfarbene Mütze ist von Minischafen, selbt gewaschen, kardiert, gefärbt und gesponnen. Ansonsten habe ich als Quelle das Wollschaf, Wollknoll oder örtliche Märkte. Demnächst möchte ich mal World of wool ausprobieren. Aber am liebsten kaufe ich regional, nur leider ist NRW kein Woll-Land, und die meisten Schäfer verschicken nicht, was ich total verstehen kann. Ich habe aber kein Auto ( und wir wollen auch autofrei bleiben, es ist unser Lebenstraum, das endlich geschafft zu haben) und mit dem Zug quer durch die Republik um stinkende Schafwolle zu transportieren, da bin ich zu g’schammig. Ich habe überlegt, wenn ich mein Krüppelbein im Griff hab, mal mit dem Fahrradanhänger auf Wollernte zu fahren, aber da muss ich noch was recherchieren, sowas will ja geplant sein ;O)
      Sei lieb gegrüßt und umärmelt !
      Daniela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s