Vergessene Juli-Werke

imageJuli ist Tour de France-Monat und Millionen Radsportbegeisterte hängen mehr oder weniger regelmäßig vor den Bildschirmen- die hartgesottenen nehmen sich sogar extra Urlaub, um an die Strecke zu fahren. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass zwar die Stimmung an der Strecke super ist, aber um das Rennen als Gesamtkunstwerk zu verfolgen, ist die Verfolgung via Fernsehen eher geeignet – nicht zuletzt, weil es sich bequemer vor der Glotze spinnen lässt als auf dem Mont Ventoux im Straßengraben oder beim Prolog im Gedränge irgendeiner Großstadt. Auch Handspindeln ist da nicht wirklich mit Erfolgsaussichten gekrönt.

July is the month of the Tour de France. During the same period there is a Ravelry event called „Tour de Fleece (TDF)“. All people taking part in it try to spin every racing day- some have yardage goals, other just want to spin a certain amount of time /yarn every day or in the hole. How many of them do watch the race on screen I do not know- I have been a big fan but this has changed some 7 years ago. This year, although not taking part in the TDF, I spun at the weekends when the race was broadcasted on Eurosport- I joined my husband and we both enjoyed it- I not so much because of the race- I totally lost interest- but because of the touristic background information you get.

Im Strickerinnen-Paralleluniversum RAVELRY findet zeitgleich eine Veranstaltung namens TOUR DE FLEECE statt, bei der auch am Rad gedreht wird. Wie viele der TeilnehmerInnen beim Spinnen tatsächlich auch das Radrennen gucken ist mir nicht bekannt, die einschlägigen Blogs geben dazu nicht viel Information her, da liegt der Schwerpunkt eher im Wolligen ;O) Ich persönlich war bis 2007 großer Radsportfan, danach flaute meine Begeisterung ab, zumindest was das Verfolgen von Radrennen im fernsehen betraf- selber bin ich nach wie vor begeisterte Rennradfahrerin- wenn mein Knie es zuläßt. Dieses Jahr nun habe ich mich zumindest an den Wochenenden neben meine Mann gesetzt, das Spinnrad angetrieben und Tour geguckt. – es hat mich nicht interessiert – die Hintergrundberichte habe ich aufmerksam verfolgt, das eigentliche Rennen ist mir völlig egal geworden. Ich habe die Übertragungszeiten lediglich als kontrollierte Spinnzeiten genutzt, da ich aktuell nicht mehr wirklich viel zum Faserarbeiten komme- mein Leben verlangt zurzeit eine ausgeprägte sportliche Präsenz in meiner Freizeit. Und danach bin ich dann meist zu müde, wenn einen die Alttagspflichten überhaupt ans Rad lassen. Das ist ja sicherlich kein unbekanntes Phänomen- mir behagt es dennoch nicht. Aber es lässt sich nicht ändern, wenn ich wieder annähernd in meine alte Fitnessform kommen will nach all den furchtbaren orthopädischen Geschehnissen der letzten drei Jahre.

I don not have much time for fibre works at the moment, beneath my job and all the every-day errands I have to do a lot of sport just to give my damaged body the chance to heal again. There have been several orhopaedic issues in the last three years I have to fix.Hard work wich leaves my too tired to fibrecreate most evenings. This also means I have less time and themes to blog:

No fos- no blogposts ;O)

Das bedeutet auch, das sich nicht mehr so häufig zum Bloggen komme. Hier gilt: No FOs, no blogposts ;O)

Hier sind meine spinning-fos des Monats Juli 2014:

But I did finish something in July- here are the results of my spinning. First you see handpainted Alpaca which I single-spun in 2013  and navajo-plied in July 2014. Then we have dark Ouessant , a Breton Downbreed wool I carded and singlespun in 2013, navajo-plied in July 2014. I got the violet from a solar dye I did in summer 2013 (bluewood chips,alum and downbreed wool in a big jar for three weeks)- this yarn I spun and navajo-plied in 2014. Beneath that we have Corriedale- just a joy to spin and navajo-ply in July 2014.It is followed by a solar-dyed Downbreed ( with onion skin) I carded and dyed in 2013, spun and navajo-plied in July 2014. Last but not least there is the yarn I got from the two fair Ouessant fleeces I got last year. I washed and carded it in 2013, spun and navajo-plied it in July 2014.

Alpaka handbemalt und als Single verponnen in 2013, im Juli 2014 dann navajogezwirnt.

image 

Beide Male dunkles Ouessant, kardiert und zu Singles gesponnen in 2013, nun dreifach gezwirnt

imageimage imageDas Lila entstand bei einer Solarfärbung mit Blauholz, darunter naturbelassenes Corriedale, beide Garne navajogezwirnt image imageDas gelbe Garn oben  ist auch ein Downbreed, handkardiert und solargefärbt in 20123, gesponnen und navajogezwirnt im Juli 2014,

das naturfarbene Garn unten ist helles Ouessant, handgewaschen und -kardiert in 2013, geponnen und navajogezwirnt im Juli 2014image image

Advertisements

4 thoughts on “Vergessene Juli-Werke

  1. Sandi Blanc

    As always it is a joy to read you blog. Your work amazes me continually and already I have gained a great deal of knowledge. I was unaware that you have had some orthopaedic problems. I hope that you are managing (as you seem to be) and that you will soon be back to your normal self.

    • fadenwerkerin

      Dear Sandi,
      I always love your witful comments, here and on FB because you make my day with your very special adn brave humour. But THIS special comment is important for me because I so often thought “ well you know, I am just showing off my works and not really transferring knowledge as other bloggers with fibre related content do – so what the hell is the purpose of my writing ?“ – and now I learn that I could just forward some of the knowledge I gathered since my start in this fibre frenzy world in 2005. And this really makes me happy.
      All the best wishes to you over the big pond ;O)
      Daniela

  2. knightlyart

    Hallo Daniela,
    es ist immer wieder eine farbenfrohe Freude in deinem Blog zu lesen.
    Mal wieder bin ich total beeindruckt von deinem FärbeWerk!
    Hab ein buntes Wochenende und viele Grüße aus Hamburg,
    Kirsten!

    • fadenwerkerin

      Liebe Kirsten!!
      rat mal, womit ich an meinem neuen Sockenmuster arbeite?
      Ich benutze einen Bleistift und einen supercuten Magneten, um das Blatt auf meiner Magnetmappe zu halten!
      Ich hoffe, dass meine Färbereien auch Freude beim Verarbeiten machen- und das nicht nur mir! Ich liebe es, mit Farbe und Fasern zu arbeiten und dann auch noch ein Lächeln in das Gesicht lieber Mitmenschen zu bringen.
      Leider veröffentliche ich im Moment nicht mehr so stark, liegt am Leben ;O) Aber lesen schaff ich das auch regelmäßig, und irgendwann trickse ich das Kommentarfressermonster auch zu 100% aus ;O)
      Liebe Grüße nach Hamburg aus dem pre-autumnalen Bonn
      So langsam packe ich die Strickmützen aus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s