Hoppla-July!

Hier kommen noch ein paar Nachreichungen meiner letzten Färbesession vom 19.06.2014: Gefärbt habe ich auf meiner Standard-Sockenbasis: 80% Wolle/20% Polyamid. Irgendwie muss ich die Fotos beim letzten Blogpost vergessen haben.d2d4aaaaaaaaaaaaac1c3c2c5bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb

I have some pics left to show from my latest dyeing-session in june. Somehow I must have forgotten to show them in my last blogpost. This is no surprise as I always insta my pics and tend to mingle those I have used for a blog post already  and those I did not use yet.

Mit der Spinnradspinnerei ist erst mal Pause, ich habe einen akuten Bandscheibenvorfall, der mir das längere Sitzen unmöglich macht. Also wird nur auf der Handspindel gesponnen und gegebenenfalls wird am Wochenende mal wieder der E-Spinner zum Zuge kommen, was dann den Beziehungsstatus mit der roten Merino-Seide-Mischung auf: „Es ist ein Ende in Sicht“ verändern könnte, was mich sehr freuen würde, auch wenn ich Garnvorrats-mäßig keine neuen Garnzugänge benötige hüstel.

Wheel spinning is at a rest right now. Not only do I struggle with my crippeld leg – no, just last week I goi a really bad herniated/slipped disc in the upper lumbal spine. We will see what happens. I could work on my espinner and maybe I will thisw upcoming weekend ( haapxy holiday to all of thois who celebrete the 4th of July) because I can do this while „lying“ in my chair- compared to upright seated dubble-treadling on Anton the Minstrelthis at least is an option…AND it would bring my work on the notorious red merino-silk roving closer to a finish line.

Auf Anton dem Minstrel tummelt sich Zwiebelschalen-Solarfärbung und davon hängt noch jede Menge in der Warteschleife, insgesamt hatte ich 400 g in meinem großen Pathologie-Gläsern. Aber Solarfärbungen spinnen sich immer sehr dankbar, weil sie nicht so lange im kochenden Alaunwasser herum lungern müssen, irgendwie kommen mir solar gefärbte Kammzüge jedes Mal softer und weniger klebrig vor als im Topf pflanzengefärbte Wolle.

Zwiebelaufspule2Zwiebelaufspule1

On the Minstrel there is onion-skin-solar-dyed wool. I prefer solar dyeing to kettle dyeing when it comes to natural dyes. The wool seems always to be softer- maybe because it doiesn not have to sit this long in cooking alaun-water-dye-lot.image

Socken sind fertig geworden: Selbst gefärbtes Sockengarn aus meiner allerersten Versuchsreihe in 2013 auf der Standard-Sockenbasis, 400m auf 100 Gramm bei 80% Wolle und 20% Polytierchen. Mit Ashfordfarben und Sewo-Color gefärbt. imageSewo war mein Favorit, der wurde jetzt von Landscapes- Farben abgelöst, das war eine Notlösung da mein bisheriger Säurefarbendealer nicht mehr in Kleinstmengen von 10 oder 20 Gramm Farbpigmente abgeben will, sondern nur noch 500g- Beutel pro Farbe abgibt- und das passt mir nicht in den Kram, ich färbe nur für den Eigenbedarf und keine Großmengen für den Verkauf, bei denen derlei sich lohnen würde. Die Socken habe ich nach einer Anleitung aus einem Sonderheft Socken der Zeitschrift „Diana“ gestrickt und es ist ein Blattmuster, 2,5 Knit Pros sind die Nadeln bei 15 Maschen Pro Nadel und ich habe die Socken wie so oft Toe-Up gestrickt. Eine Bumerangferse ist hier genau richtig und hat auch an der Wilderung nichts geändert, ich bin absolut zufrieden, nur ist das wirklich schöne Muster nur bei genauem Hinsehen zu entdecken, da das Garn so lebhaft ist und dem Muster die Wirkung klaut.imageimageimage Ich werde es noch einmal stricken, dann aber auf einer „semi-solid“ Färbung oder einer Tonalfärbung, die etwas ruhiger ist. So wie die rosafarbene untent gezeigte Zuckerwatterfärbung aus meinem Versuch von 19.06.2014. Dieses Garn musste ich anschlagen, es schrie danach. Hier habe ich spontan überlegt, zu zopfen und einfach auf einem Block gekritzelt, wie ich die 18 Maschen pro Nadel aufteilen könnte. Ich bin begeistert. imageroso1image

I finished a pair of socks. Made of 80% wool /20% polyamide sock base hand dyed in 2013- my first attempt to this genre of fibrework.I knitted it toe up, followinge a pattern I found in the German knitting mag „Diana“. It is a leaf pattern and very pretty, unfortunately the yarn colouring dominates the pattern .roso2 I will knit this again with a semi-solid or a decent two-tonal yarn to lie more mephasis on showing the pattern. I knitted a jojo-heel and the fit extremely good. I love them. An I had to cast on another pair of socks immediatly becaus the freshly deyed yarns long to get on the needles. I could cast on EVERYTHING- my head has got twice it’s size , full of  ideas.imageroso3

Überhaupt: Es plagt mich die Anschlageritis, da die neu gefärbten Garne alle auf die Nadeln wollen und mir der Kopf vor Projektplänen schier auf die doppelte Größe anschwellen will. Stricken geht auch prima im Liegen, ist also bandscheibenvorfalltauglich. Da ich lange Schonungsphasen einlegen soll ( wir erinnern uns ich kämpfe immer noch in der Knie-.Reha und hab jetzt zusätzlich zum angeschlagenen rechten Bein noch eine vorfallgeschädigte linke untere Körperhälfte), passt das dann auf jeden Fall, um dieser gesundheitlichen Misere einen Nettogewinn abzuknapsen. Und hier nun die Zuckerwattefärbung:imagerosoknimagerosonw

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s