Last but not least- final Tuesday in 2013

imageDie Dienstagsfrage am letzten Dienstag im Jahr 2013 kommt wie immer vom lieben Wollschaf und lautet: Mir ist aufgefallen, dass viele Strickerinnen (und Häklerinnen) Haustiere haben. Hast Du auch eines? Was für eines?

Hast Du es schon bestrickt oder behäkelt? Mit was?

Vielen Dank an Lavendelmaschen für die heutige Frage!

Mein Mann und ich leben mit unseren zwei Katzen Lilly und Cleo zusammen…oder sollte ich sagen: Halten uns für die beiden stets zu Diensten? Die beiden sind Karthäuser-Türkisch-Van-Mixe und haben als weiße Katzen schon mal Hautprobleme. Cleo eher weniger, Lilly um so mehr. Dafür ist es manchmal nötig der Katze einen Trichter anzuziehen, um Lecken der betroffenen Stellen zu verhindern, was eine Verschlechterung von akuten Hauterkrankungen mit sich brächte. So ein Trichter erschien mir immer sehr brachial und einschränkend, wenngleich Lilly mit dem tobt und spielt und sich räkelt wie sonst auch, sich den auch brav anziehen lässt ohne Ausweichbewegungen und wir immer eine extra große und tiefe Wasserschüssel aufstellen, damit sie mit Trichter saufen kann, ohne den Napf von sich weg zu schieben. Mensch ist ja eh froh, wenn die Tierchen trinken, kennt jede(r) Katzenbesitzer(in). Wir dachten dann bei der letzten Erkrankung, die leider noch andauert, über einen Body nach, der schön weich ist und das Bäuchlein bedeckt. Sie hat nix um den Hals, kann auf die Toilette und wenigstens die Vorder- und Hinterläufe und die Ohren waschen- mit Trichter ist die Katze in ihrem Reinlichkeitstrieb ja sehr eingeschränkt, weil sie eigentlich kaum eine Region mit ihrer Zunge erreicht, um sich zu putzen.image

Erstens mobbt Cleo Lilly, wenn sie den Body anhat. Es wird gefaucht und bei Kuschelversuchen attackiert, vom Fressnapf weggedrängelt und Lilly ist dann ganz traurig und verkriecht sich im Ehebett unterm Plumeau. Der Body ist rot, fällt also extrem auf, eine andere Farbe hatte die Tierärztin nicht. Zweitens wird der Body weiter, so dass sie irgendwann mit den Hinterpfoten im Bein steht und sich raus windet,somit ist die Schutzfunktion verpufft. Deshalb habe ich den Gedanken, einen solchen Body aus Baumwollgarn einmal selbst zu Häkeln oder stricken, eher aufgegeben, aber nur eher. Nicht eher nicht. Mal schauen, ob mir eine Eingebung kommt. Auf jeden Fall würde ich einen WEIßEN Body machen, der halt dann farbtechnisch wie Fell aussieht, nicht ROT oder PINK, wie die gängigen Hersteller. OT: Die Bodies gibt es sogar für Meerschweinchen – da geht bei der Modenschau im Gehege wahrscheinlich die Post ab.image

Wir sind aber erst einmal zum Trichter zurückgekehrt. Und die Einzige, die drunter leider ist die Katzenfrau, die sich wie ein Rabenmensch fühlt, weil sie ihre Katze mit so was rumrennen lässt. Ich wünsche meinen Leser(innen) einen super Jahreswechsel und werde diese einmalige Gelegenheit schamlos ausnutzen und Euch mit Katzenbilden zusch…üttenimageimage

Advertisements

3 thoughts on “Last but not least- final Tuesday in 2013

  1. Lavendelmaschen

    Vielen Dank für Deine Antwort! Die beiden sind ja so knuffig! Der armen Lilly wünsch ich gute Besserung und Euch allen einen ruhigen Silvesterabend und für 2014 alles Gute.
    Liebe Grüße,
    Monika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s