Spindeldidu

Ich bin dann doch immer wieder erstaunt. Was mir  so alles noch einfällt, was man ja mal machen könnte. So zum Beispiel bin ich über das Hören der diversen deutschsprachigen Podcasts ( ich finde es wunderbar, dass diese Frauen sich die Arbeit machen, so regelmäßig und lebendig zu podcasten, soviele Themen mit rein zu nehmen und auch mal jenseits des Tellerrandes ihre Gedanken schweifen lassen.) wieder auf den Gedanken gekommen: „Mensch Handschuhe wollte ich ja auch immer mal selber stricken“. Kluges Kind, das ich bin, habe ich mir aber rechtzeitig selber gesagt: „Erst einmal wird der SOKO abgefrühstückt und der Schal fertig gemacht- solange muss das warten.“ Also hier kein neues Projekt angeschlagen- mal abgesehen davon, dass mir beim Aufräumen dann auch die kleine Diana mit dem Hauptthema “ Handschuhe häkeln“ in die Fingerchen fiel… Dann aber kam ja vor vier Wochen die Spin Off und letztes Wochenende hatte ich Muße, sie genauer zu studieren. Es ging um antike Handspindelwirtel und Handspindeln im Allgemeinen- schwupps habe ich mich wieder an meine Spindelherde erinnert und die Liebchen mal begutachtet.Drei habe ich mir dann geschnappt und bewollt.

32

Nicht nur, dass ich über einge sehr nette gekaufte Exemplare verfüge- ich habe mich auch im Eigenbau versucht. Und dann bekam ich Lust. Lust aufs Handspindeln. Augenblicklich läuft vorrangig der ESpinner, da mein Gangliom an Meniskus stresst und Treten jetzt nicht die Betätigung der Wahl ist. Nach der Maloche infolge der Überschwemmung in der letzten Woche ( wobei es diesbezügllich übrigens bald munter weitergeht, wenn die Handwerker erst mal die heiligen Hallen mit Baustaub verwüsten) bin ich knietechnisch sehr arg angeschlagen. Und auch wenn ich den ESpinner liebe, weil er mir das Handspinnen trotz Knieprobleme ermöglicht, so war mir dann doch nach lila Merino. Und nach Blauholz aus Kaltbeizefärbung. Und …man glaubt es kaum: BAUMWOLLE. Wie ich auf das Schmale Brett komme? Nein, nicht weil ich plötzlich meine Liebe zu Baumwollhandstrick entdeckt hätte- das ist definitiv nicht meine Faser als Solist. Ich schätze Wolle-Pflanzenfasermischungen das ist keine Frage. Und ich interessiere mich mitmal für selbstgesponnenes Sockengarn. Nun kam mir die Idee, die Planzenfasern in Form von Seide, Soja und co. nicht nur reinzukardieren, sondern reine Pflanzengarne zu spinnen und mit Wollsingles zu zwirnen, schön lecker im Überdrall, so dass das Ganze stabil genug für Socken wird. Also habe ich nun meine Tahkli aktiviert und spinne mich munter durch das Schnupperpaket Pflanzenfasern vom Wollschaf. Augenblicklich bin ich mit der Baumwolle zugange und erstaunt, wie leicht es mir fällt- ich kann mich an ähnliche Versuche vor ein paar Monaten erinnern, die nicht so super gut liefen.30 31 Meine Spinning skills haben sich also verbessert, wenn das mal nicht befriedigend ist. Die dunkle Spindel mit dunkelblauem Garn ist aus der Drechselwerkstatt Uwe Matthes und eine Tibetanische Supportet. Sehr schön, vor allem nachdem ich sie mit einem Haken versehen habe- der half hatch als Befestigung am Spindelschaft ist jetzt nicht so meins und wo ich kann, nutze ich gerne Haken. Bei meiner Bestellung damals wußte ich das aber noch nicht,dazu war ich noch zu unerfahren. Die Tahkli mit der weißen Baumwolle ist eine Pear (Wirtel aus Holz in Birnenform)und keine Coin (hier bestgeht der Wirtel aus einer mit einem Loch in der Mitte versehenen Münze= Coin)- wobei ich jetzt nicht weiß, ob eine Coin leichter wäre. Leider kenne ich keine Währung, die noch dem alten Stockgeld entspricht und noch irgend aufzutreiben wäre, ich werde demnächst im Internet mal nach Coin Tahklis recherchieren. Die kleine Handspindel mit dem Holzrad ist ein Eigenbau, sehr klein und damit schön mitzunehmen und spinnt super , da sie extrem leicht ist: 20 Gramm.


Die kleine Spindel mit dem Holzporzellanknauf35 daneben ist auch schön klein, wiegt aber das Doppelte – geht dafür schneller. 34Ich habe  den lila Merinokammzug auf einer Spindel mit Keramikknauf gemacht, die man sowohl als Fallspindel, als auch als Supported nehmen kann, geht beides prima, je nachdem, welche Garndicke ich spinnen will.36 37Liebe LeserInnen: Ist das jetzt mit der Schrift eingentllich besser als die Schrifttypen in vorherigen Artikeln? Ja, ich weiß, auch meine Tippfehler sind ein Ärgernis- ich gelobe Besserung ;O) Für Rückmeldungen bin ich dankbar!!!

Advertisements

2 thoughts on “Spindeldidu

  1. Juliane

    Mir ist die Schrift zu weit auseinander, da muss ich soviel scrollen. Aber die Spindeln finde ich so schön und das mit der Baumwolle pur spinnen und dann mit zwei Wollgarnen verzwirnen finde ich eine super Idee. Das ist doch was für den urlaub!

    • fadenwerkerin

      ja stimmt, das ist wirklich sehr blöd- ich werde also weiter probieren, was am übersichtlichsten vom Schriftbild her ist. Ich werde jetzt gleich weiterspindeln und dann mal schauen, wann ich genug habe, um schon mal eine kleine MEnge zu verzwirnen- ich bin ja recht neugierig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s