On a day in April

das  sind Impressionen von dem, was ich so treibe, ich habe nicht so viel Zeit für die Wolle, wie in den vergangenene Wochen- es ist nunmal endgültig Frühling, die Aktivitäten verlagern sich und ich habe mir neue Horizonte erschlossen, die nicht ganz zeitunintensiv sind. Hier ein handgemalter Wensleydale, auf dem Espinner gesponnen und auf meinem Minstel navajo gezwirnt. Der Aufkleber am Espinner soll mich immer daran erinnern, abends nicht im Halbdunkel zu werkeln, denn dazu habe ich, sehr zum Mißfallen meines Mannes, eine Tendenz.1 2 3 4 5 6 7 8 9 14.04.2013 1 14.04.2013.2 14.04.2013.3 14.04.2013.4dazwischen findet sich dann schon der Apfelgrüne Strang, hier nochmal in voller Pracht, es ist normale Eiderwolle mit verschiedenen Nuancen grün bepinseltx1 x2und nun noch etwas in Naturtönen: Einmal pflanzengefärbte ( Birke) Wolle mit Baumwolle und Leinen kardiert.x3 x4 und einmal ein hellbrauner Kammzug vom schottischen Landschafx5 x6

wenn ich nicht gerade in meinen Wollkisten schwelge beschäftigen mich Madrigale, die Schola, natürlich die Joggingstrecke und die Frage, wie ich in aller Welt noch die Cellostunden unterbringen soll. Man sieht, es gibt Menschen, die haben WIRKLICH Sorgen. Ich bin aber sehr stolz, da ich mittlerweile fast alle selbstgefärbten Kammzüge verponnen, gezwirnt und gewaschen und ja teilweise auch schon verarbeitet habe, noch drei mit Säurefarben selbstgefärbte Kammzüge sind übrig, dann kommen noch 5 Solarfärbungen…. etliche gekaufte, und jede Menge Rohwolle dulden trotzdem kein Jauchzen, sondern fordern: Mehr Meter, mehr Meter!!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s