Mein Kleiner hält mich auf Trab

 

ESpinner1Gemeint ist mein kleiner Espinner, der seit ein paar Tagen hier wohnt und wirklich wirklich spannend ist. Es ist der Ashford Espinner, erstanden nach Beratung mit dem Wollschaf. Ich habe diverse andere Modelle während meiner Recherche im Internet entdeckt. Aber abgesehen von Preisen, die grundsätzlich über dem Doppelten liegen, die dieses kleine Arbeitstier kostet, sind die meisten nur in den Staaten oder Canada direkt zu beziehen und ich war noch nicht heiß genug auf einen Espinner, um mir Wartezeit und Diskussionen mit den Zollbehörden antun zu wollen. Insgesamt war ich eher kritisch, die Betonung liegt im Tempus. Ich bin nun nach der Testphase total begeistert, ein super  Maschinchen ist das. Manko: Die Abhängigkeit von einer Steckdose. Aber für die Spinntechniken von Ultradünn bis mighty bulky gut geeignet, stufenlos regelbare Geschwindigkeit und auch ein Fußpedal würde das Teil in meinem Empfinden nicht wirklich optimieren. Was das Zwirnen betrifft habe ich da noch keine endgültige Meinung, für die Navajo-Technik ist es nicht optimal, geht aber auch, da frau es wirklich laaaagsam stellen kann. Einen normalnen Zwirn habe ich noch nicht gemacht, kommt nächste Woche. Die hakenlose Flügelvariante ist sehr komfortabel, werde ich in Zukunft verstärkt anstreben. Ich kann in allen möglichen Positionen spinnen, unter anderem auch auf meinem Sitzball , was meinem armen Rücken ultragut tut. Wobei hier auch die Handspindeln gute Dienste leisten, aber es dauert halt doch länger, mit der Handspindel zu spinnen, hier greift also dann einfach auch wieder der Zeitersparniseffekt. Er ist robust gearbeitet und geällig in der Haptik, leichter Spulenwechsel und der Aufbau ist eigentlich gar keiner, der kommt quasi vormontiert ins Haus. Klein und leicht, also auch super zu verstauen. Ein Transportgehäuse wäre noch ein offener Wunsch.Espinner2
Für mich ist der Espinner unter Knienentlastungsaspekten eine Ergänzung zum Spinnrad und zur Handspindel. Ich liebe es, verschiedene „Geräte“ zu bespinnen. Und bevor ich mir die Crazy Ella gönne, sollte es ein Espinner sein. Die richtige Entscheidung, nun ist das Sparschwein wieder schalnk und wartet auf neues Futter- und die Weihnachtsferoien stehen vor der Tür…Juhuuuuu! Genug Zeit, um alle Spinntierchen zu beschäftigen und das ein oder andere zu stricken, oder zu nähen??? Oder? Oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s