Patchworktischläufer

 

Ich habe mein erstes klitzekleines, ganz simples Patchwork-Teil gemacht: Einen neuen Tischläufer für unseren wunderbaren, von liebevoller Schreinerhand einzelgefertigten Esstisch, den ich ich heiß und innig liebe, weil er wandelbar in der Größe und zeitlos im Design ist. Mein Vater hat all seine Liebe und sein Wissen in diesen Tisch gesteckt- und das ist bei Gott nicht wenig, wenn man bedenkt, dass dieser Mann durch die harte Schule töchterlicher Möbelwünsche gehen musste,vom Kindergarten über Jugendzimmer, erste Bude mit Designer-Küchenzeile bis zur 5.(!!!!) Einbauküche. Erst unsere letzte Küche entstand ohne Zutun meines Vaters, denn mittlerweile hat der Mann ( zu recht) so viele Aufträge, dass ihm nur noch selten Zeit bleibt, auch mal “ einfach nur so“ was zu bauen. Um so mehr habe ich mich seinerzeit über meines Vaters Angebot gefreut, unser schwieriges Esstischproblem für uns mit einer Maßanfertigung zu lösen.
Und seitdem wir diesen Tisch haben, ist auch das Thema Tischdeko/ Tischwäsche bei mir interessant geworden, und endlich habe ich angefangen, selber welche zu nähen. Es mag erfahrenen Näherinnen läppisch erscheinen-  ich habe sogar Ess-Sets zu horrenden Preisen gekauft, weil ich mich jahrelang nicht mal daran gewagt hatte, einen mir gefallenden Stoff zu kaufen und den einfach zu säumen.
Nun habe ich ein weiteres Laster: Patchworkstoffe/ Dekostoffe zusammen zu suchen ( in Zeiten fertiger Quilt-Pakete bei einem bekannten Online- Handarbeitsdealer wirklich leicht) und zusammen zu einfachen „Wohnaccessoires“ zu verarbeiten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s