Ygritte

Endlich fertig ist ein Garn, dass aus einem der allerersten, zu Beginn dieses Färbejahrs selbst gefärbten Stränge schon vor
ein paar Wochen als Single gesponnen wurde. Und dann war ich unschlüssig, was daraus werden sollte. Ich dachte: „Entweder
ein Navajozwirn oder Perlen reinspinnen?…aber welche Perlenfarbe?….käme nicht die Strukturgebung einer Navajo-Zwirnung
diesen zarten Farben zugute?“ Die Entscheidung fiel für- wen wundert es?- für eine Zwirnung in der Navajo-Technik.

Drei Spulen Single wurden zu einem dicken Strang. Für welches Projekt könnte man diese doch sehr dezente Färbung vormerken? Sehr lange habe ich gegrübelt.

Nun weiß ich es: Ein muckeliger Ärmelschal aus dreifach gezwirntem Navajozwirn.

Da ich zurzeit meine Leidenschaft und eine durchaus vorhandene Geduld (!!!!) für Zopfmuster entdecke und gerade jetzt  ein wirklich nettes Guerillaprojekt auf den Nadeln habe, wird wohl auch hier die Zopfomania zuschlagen
 

…. aber : I take‘ em as they come…vielleicht fällt mir ja noch was Anderes zu diesem Garn ein.

Ashfordfarben auf Schurwolle, 100% Texel ,

meiner Meinung nach einer der besten Anfängerfasern, die man empfehlen kann.


Und trotz der leicht gelblich-beigefarbenen Tönung im Naturzustand bekommt man selbst zarte Pastells und Grautöne gut raus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s