Und wieder Patchwork!!!!

Die Patchworkerei lässt mich nicht los im Gegenteil, auf je mehr Fragestellungen ich stoße, desto interessanter wird das Ganze für mich.

Schritt eins waren diese Patchworksocken mit den so genannten „geraden Patches“- schnell verstanden und schnell gestrickt, nicht mal 8 Stunden insgesamt für beide- ich war verblüfft. Oder doch teilweise überrascht- das Experiment fiel in meinen Kurzurlaub, somit hatte ich ausreichend ununterbrochene Strickzeit, um gut voran zu kommen. Im Schweiße meines Angesichts

In meine Strickecke verkrümelt und von Herrn Löwe aufgespürt

zeige ich meine ersten Ergebnisse

Und so sieht dann das Enprodukt aus: Rundherum gepatcht, trägt sich super, alsob es aus einem Guss wäre:

Garn: mal wieder Reste hier von der Zorro Sockenwolle von Opal, Nadelstärke 3,5- wahrscheinklich ging es deshalb auch so schnell *schmunzel*

Dann sollten es Zackenpatches sein- Die viereckigen Patches des ersten Buches entsprechen immer den Domino-Ecken von EliZZZa, zu beachten ist eigentlich nur Reihenfolge und Ausrichtung- womit ich anfangs wirklich Schwierigkeiten hatte, weil ich mich an das Buch gehalten habe- seitdem ich das lasse, fluppt et. Ich kann euch nur empfehlen- lasst das mit dem Patchworksocken Buch und macht es nach der Domino-Ecken-Anleitung von EliZZZa, gewürzt mit Euren Vorstellungen über Größe und Ausrichtung der Patches und ihr kommt viel weiter. In meiner Verweiflung bin ich nämlich nach dem vierten Mal Auftrennen aller vier Sockengrundzackenpatches einfach dazu übergegangen, mit das Buch der höheren Patchworkstrickweihen von Horst Schulz genauer anzugucken, dass auch schon diverse Monate in meinem Regal auf Gebrauch wartet. Herr Schulz erklärt eigentlich nur, WIE die einzelnen Patchformen gemacht werden, WOHIN sie verlaufen und WO man Sie verbinden kann/ WOMIT man sie verbinden kann. Also habe ich mir das Spielchen angeguckt, meine Socken angeguckt- und noch mal neu angeschlagen. Bis jetzt löppt et und ich bin immer noch begeistert vom Patchen., egal ob gestrickt oder gehäkelt.

Das Beste: Zuerst dachte ich „ Klar, Du magst eh keine Anleitungen, Dir fehlt ein Anleitungsgen und deshalb verstehst Du das nicht“-

Ha, von wegen im Internet laufen in verschiedensten Foren Diskussionen über die Mankos eben genau dieser zwei Büchlein bzw. die unverständlich gekürzten Anleitungen zum Thema Zackenpatches. Komisch, denn die Anleitungen für die geraden Patches waren wirklich gut verständlich gemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s