Die Februar-2012-Projekte

Januar und Februar waren hochaktiv, auch  und gerade im Faserbereich. Ich habe nicht nur das Färben mit Simplicol begonnen. Auch der erste Workshop mit Ashfordfarben und Pflanzenfärbungen waren am Jahresanfang schuld daran, dass ich weniger gestrickt und eigentlich fast ausschließlich gesponnen habe. Aber dann habe ich die ersten selbstgesponnen Garne auch verstrickt, und zwar für den Göga, weil der immer noch mit dem ollen Bambusgarnstrickschal von vor 5 Jahren rumrennt.

Dieser Schal ist aus naturfarbener, selbstgesponnener und 2-fach gezwirnter Eiderschafwolle und hellbraunem Irischen Landschaf, als Flammgarn gesponnen mit Nadelstärke fünf „frei Schnautze“ gestrickt. Das helle Garn ist erst auf der Handspindel gesponnen und dann auf meiner Ziege ( zurzeit in Reparaturwarteschleifenzeit weil Trittbrett kaputt) verzwirnt worden, das Flammgarn ausschließlich auf der Handspindel entstanden.

Die grünen Socken sind aus Sockengarn von Butinette, aus einem Sockenpaket namens Philadelphia, aus der Wolle will Göga nun noch eine Mütze…. Nadelstärke 2,5. Auf dem Nadelspiel Toe-up und mit Zwickelmaschen-Bumerangferse

Die Handstulpen sind aus Pulloverwolle von OPAL ( ich bin seit neuestem TOTALFAN), 6-Fach-Wolle in der Farbgebung ZORRO, Nadelstärke 3,5, ebenfalls Toe-Up, also vom Daumen an gestrickt, erst auf dem Nadelspiel und später bei der Manschette auf der Rundstricknadel, bei dem Design handelt sich um eine Spontankreation

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s